Naturheilpraxis Gabriele Stehr

Klassische Homöopathie

  • Die Klassische Homöopathie orientiert sich seit ihrem Begründer Samuel Hahnemann an dem Grundsatz „Ähnliches kann mit Ähnlichem geheilt werden“. Dazu bedient sie sich Arzneimittel pflanzlicher, mineralischer oder tierischer Herkunft.

Die Heilkraft der Ausgangssubstanzen wird durch Verdünnung und Potenzierung verstärkt. Dieses seit über 200 Jahren etablierte Heilverfahren wird bei vielen chronischen Erkrankungen eingesetzt.

Für die Wahl des geeigneten Mittels steht die Individualität des Patienten im Vordergrund. Daher beginnt jede klassisch-homöopathische Behandlung mit einem ausführlichen Gespräch, bei dem ich Sie eingehend zu der Art Ihrer Beschwerden, dem Krankheitsverlauf, aber auch zu Ihren täglichen Gewohnheiten z.B. in Bezug auf Schlaf, Essverhalten oder Gemütsverfassung befrage. Aufgrund dieser Erstanamnese suche ich daraufhin das Mittel, das Ihnen und Ihren Beschwerden am ähnlichsten ist.

Ziel der Behandlung ist es, den Menschen wieder in seine Mitte zurück zu bringen. Aus homöopathischer Sicht entstehen Symptome und Krankheiten, wenn unsere Lebenskraft gestört ist. Dies lässt sich vergleichen mit einem Fluss, dessen Wasser nicht mehr gleichmäßig und kraftvoll fließt, sondern vielleicht in Stromschnellen verwirbelt wird oder in einem Nebenarm ins Stocken geraten ist.

Das individuell gewählte homöopathische Mittel bringt den Fluss (die Lebenskraft) wieder ins Fließen und der Mensch kommt wieder in seine Mitte und seine Kraft. Ziel ist es also, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

 

Top